Chrisammesse

Chrisammesse Ölweihe mit Bischof Markus
Chrisammesse Ölweihe mit Bischof Markus
28.03.2018

Chrisam-Messe mit Weihe der heiligen Öle und Dank an Jubilare

Bischof Markus Büchel hat am Dienstagabend, 27. März, in der Kathedrale St.Gallen einen Festgottesdienst mit den Jubilaren im kirchlichen Dienst gefeiert. Dabei weihte er auch die heiligen Öle und das Chrisam, die bei Taufen, Firmungen, bei der Weihe von Priestern und Diakonen und für die Krankensalbung gebraucht werden.

Zahlreiche Seelsorgerinnen und Seelsorger aus dem ganzen Bistum St.Gallen zogen mit dem Bischof und den Jubilaren, die vor 65, 60, 50, 40 oder 25 Jahren in den Dienst der Kirche des heiligen Gallus getreten waren, in die Kathedrale ein. Während des Gottesdienstes (Chrisam-Messe) erneuerten alle ihre Bereitschaft zum Dienst in der Kirche gemäss ihrer Beauftragung als Priester, Diakone oder Laienseelsorgerinnen und Laienseelsorger. Auch die mitfeiernden Gläubigen sprachen ein „Ich bin bereit“ zu ihrer Berufung, als Christen die Liebe Gottes in der Welt zu bezeugen. Bischof Markus dankte allen herzlich für ihren Einsatz und ihr Mittragen.

„Mit Christus bleibt die Kirche jung“

Bischof Markus Büchel stellte zu Beginn seiner Predigt die Frage: „Wie können alte Menschen jung bleiben?“ Dass dies möglich sei, zeige Papst Franziskus, der sich am Umgang Jesu mit den Menschen orientiere: „Jesus war jung, Christus, der vom Tod Auferstandene, bleibt jung gestern, heute und morgen. Die Kirche und das Petrusamt sind zwar alt, doch mit Christus bleiben sie jung. Als Kirche sind wir der junge Jesus, wenn wir ihn verkünden.“ Die Christen seien gerufen, durch ihre Gaben und Charismen zum Wachsen des Reiches Gottes mitten in der Welt beizutragen. Dies geschehe durch Gebet und tätige Nächstenliebe, vor allem dort, wo Menschen ausgegrenzt, arm und in Not seien.

Öl als Zeichen des Geistes

Dann erfolgte die Weihe der heiligen Öle und des Chrisam, eine duftende Mischung aus Balsam und Öl. Sie werden im Lauf des Jahres vor allem für die Spendung der Taufe, der Firmung und der Krankensalbung sowie für die Weihe von Diakonen und Priestern verwendet. Die Öle und der Chrisam sind Zeichen des Geistes Gottes, seiner schöpferischen Kraft, die – so der Glaube – sogar die Macht des Todes überwindet und ewiges Leben schenkt. Die Mesmer aus dem ganzen Bistum holen in der Karwoche die geweihten Öle für ihre Pfarreien ab. (eg)

Link zu einer Bilderreihe dazu auf youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=LJFszPcqHuM&t=29s

 
zurück

drucken
  • E-Mail
  • Sitemap
  • Facebook
  • Twitter
Bistum St.Gallen
Klosterhof 6b / Postfach 263
CH-9001 St.Gallen
Telefon +41 71 227 33 40
Kontakt >