Chance Kirchenberufe

02.11.2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen im pastoralen Dienst

 

Ich wende mich heute mit zwei Themen an euch:

 

Zum einen findet ihr in der Anlage die neusten Informationen zum Projekt „chance-kirchenberufe.ch“ mit den aktuellen Plakaten, die zurzeit im öffentlichen Raum ausgehängt sind. Wie ihr seht, wird als Spezialseelsorge diesmal auf die Armeeseelsorge verwiesen.

Hierzu brauche ich in der weiteren Auswertung der Kampagne eure Mithilfe. Es geht dabei um drei Fragen:

1. Welche Begriffe fallen euch ein, wenn ihr an „Armeeseelsorge“ denkt?

(Zur Auswertung ist es sinnvoll, dass ihr wirklich nur ganz spontan einzelne Adjektive benennt.)

 

2. Was wisst ihr über den Dienst des Armeeseelsorgers / der Armeeseelsorgerin?

(Bitte ebenfalls nur ganz kurz und ich bitte die unter euch, die bereits in der ASG tätig sind, dies ausdrücklich dabei zu benennen.)

 

3. Was würde euch hindern, selbst ArmeeseelsorgerIn zu werden?

(Bitte auch hier nur eine kurze Antwort.)

 

 

Zum zweiten brauche ich eure Mithilfe für meine weitere Arbeit. Wir werden für die nächsten zwei Jahren das Motto des Weltgebetstags für kirchliche Berufe und die Arbeit der IKB finden müssen, weil wir uns nicht an den deutschsprachigen Raum anschliessen können, da aus Deutschland ein - aus meiner Sicht - unglaublich schwaches Motto vorgegeben ist, nämlich: „Suche Frieden“.

Zum Finden eines eigenen Themas bitte ich um drei möglichst spontane Antworten auf folgende Sätze:

 

1. Wenn ich an Seelsorge denke, kommen mir folgende Begriffe:

(drei Adjektive)

 

2. Seelsorge ist für mich ...

(ein bis drei Sätze)

 

3. Ich bin Seelsorgerin / Seelsorger geworden, weil ...

Satz vervollständigen.

 

Ich benötige die Antworten bis Ende November unter: thomas.leist@kirchliche-berufe.ch

Ich würde mich freuen, wenn Ihr euch auf die Aufgabe einlassen könnt und möchte als Dank per Losverfahren drei Kinogutscheine offerieren.

 

 

Noch zwei Hinweise in eigener Sache: Das Chancenmobil ist gestartet und kann gern auch zu Pfarreianlässen oder im Rahmen des Schulunterrichtes genutzt werden. Bisher hatten wir Auftritte auf dem Pausenplatz einer Schule, bei einem Pastoralkreisfest, nach einem Gottesdienst in der Pfarrei, bei einer Dekanatsversammlung und im Rahmen des Oberstufenunterrichtes. Das Mobil wird auch beim Ranfttreffen vor Ort sein. Wenn ihr Fragen zum Einsatz und Nutzen habt, oder ein spezielles Bedürfnis abklären möchtet, könnt ihr euch gern an mich wenden. Das Mobil wird 2018 und 2019 noch zur Verfügung stehen. Der Einsatz ist kostenlos.

http://www.chance-kirchenberufe.ch/beratung/

 

Die Monstranz für Gebetsgruppe zum Thema kirchlicher Berufungen ist weiterhin erhältlich. Leider hat sich der Buchungsweg über den Google-Kalender als zu kompliziert erwiesen. Bitte wendet euch direkt an: info@kirchliche-berufe.ch

Wir haben zwei Monstranzen, so dass mit grosser Wahrscheinlichkeit auch kurzfristig eine verfügbar ist. Die Monstranz wird in einem extra dafür gefertigten Koffer zugesandt und ein Rückschein liegt bei. Die Aktion ist für euch kostenlos, wir freuen uns aber über jede Spende. http://www.berufung.org/special-menue/berufungsmonstranz/

 

 

Ich danke für eure Mithilfe und wünsche euch für eure weiteren Arbeiten, Aufgaben und Ziele allen Segen.

 

Thomas Leist, IKB Luzern
zurück

drucken
  • E-Mail
  • Sitemap
  • Facebook
  • Twitter
Bistum St.Gallen
Klosterhof 6b / Postfach 263
CH-9001 St.Gallen
Telefon +41 71 227 33 40
Kontakt >