Ostern 2017

Kalvarienberg in Graz
Kalvarienberg in Graz
11.04.2017

Im Oster-Evangelium (Joh 20, 1-18) wird berichtet wie Maria von Magdala am Morgen beim Grabbesuch feststellte, dass der Leichnam Jesu nicht mehr da war. Als sie dann alleine vor dem Grab stand und weinte, begegnete sie dem auferstandenen Jesus. Allerdings erkannte sie ihn erst, als er mit ihr redete und ihr den Auftrag gab zu seinen Brüdern zu gehen und ihnen zu sagen: „Ich gehe hinauf zu meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu eurem Gott.“

Von einer ähnlichen Begegnung, nämlich jener mit den Emmaus Jüngern, berichtet auch der Evangelist Lukas (Lk 24, 13-16). Dort erzählen die Jünger Jesus, nachdem er sich ihnen auf dem Weg nach Emmaus angeschlossen hatte, wie man ihn ans Kreuz geschlagen hatte. Einige Frauen hätten allerdings berichtet, dass das Grab leer sei. Die Jünger baten Jesus mit ihnen zu essen. Als er mit ihnen am Tisch war, das Brot nahm, den Lobpreis sprach, das Brot brach und es ihnen gab, erkannten sie ihn wieder.

Sehen - und doch nicht erkennen,
Oberfläche und Tiefe
Dunkel und Licht
Wichtig und Unwichtig.

Die seltsame «Osterblindheit» der Emmaus Jünger kennt jeder und jede Glaubende aus eigenem Erleben: Eine mühsam errungene Erkenntnis ist plötzlich wieder weg, eine Hoffnung wird getrübt, eine ersehnte Lösung kommt nicht zustande.

Ostern, der Glaube an die Auferstehung Jesu, hilft uns, den Blick immer wieder auf die Schönheit und das Wertvolle im Leben zu richten, im Leiden an das Leben zu glauben und voran zu gehen als Kinder Gottes. So wünschen wir Ihnen, dass sich jede «Osterblindheit» in Erkenntnis und Weitsicht wandelt. (RG)

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen frohe und gesegnete Ostern.

Bischof Markus Büchel, Bistumsleitung und Mitarbeitende im Bischöflichen Ordinariat.


(Unsere Büros sind am Hohen Donnerstag ab 16.30 Uhr geschlossen und ab Dienstag 18.4. sind wir gerne wieder für Sie da.)

 
zurück

drucken
  • E-Mail
  • Sitemap
  • Facebook
  • Twitter
Bistum St.Gallen
Klosterhof 6b / Postfach 263
CH-9001 St.Gallen
Telefon +41 71 227 33 40
Kontakt >