Em. Bischof Ivo Fürer

Lebenslauf Dr. iur. can. und Dr. theol. h.c. Ivo Fürer

  • Geboren am 20. April 1930 in Gossau (SG)
  • Theologiestudium an der Universität Innsbruck
  • 1953 Promotion zu lic.theol.
  • Priesterweihe am 3. April 1954 in der Kathedrale St. Gallen
  • 1954 Studium Kanonisches Recht an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom  
  • 1957 Promotion zu Dr. iur. can. Vikar in Herisau (1958-1963) und Altstätten (1963-1967) 
  • 1967 Bischöflicher Sekretär und ab 1969 Bischofsvikar in St. Gallen
  • 1969-1975 Massgebliche Mitwirkung am Projekt «Synode 72» mit dem Ziel, die Beschlüsse des II. Vatikanischen Konzils in die Pfarreien hineinzutragen. Präsident der Vorbereitungsarbeit
  • 1972 Wahl zum Präsidenten der gesamtschweizerischen Koordinationskommission sowie der St. Galler Diözesansynode
  • 1975-1995 Residentialkanonikus im Domkapitel des Bistums St. Gallen
  • 1977-1995 Generalsekretär des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE). Organisation von Sitzungen, Tagungen, Konferenzen, Vollversammlungen, ökumenischen Begegnungen. Kontaktpflege zu Kirchen hinter dem Eisernen Vorhang.
  • 1991 vom Administrationsrat zum Domdekan gewählt
  • Am 28. März 1995 zum 10. Bischof von St. Gallen gewählt
  • Am 29. März 1995 durch Papst Johannes Paul II. bestätigt
  • Bischofsweihe am 5. Juni 1995 durch Amtsvorgänger Bischof Otmar Mäder in der Kathedrale St. Gallen. Der Wahlspruch lautet: „Dem Volk Gottes dienen".
  • Demission im April 2005
  • Demission am 16. Oktober 2005 von Papst Benedikt XVI. angenommen
  • emeritiert am 17. September 2006
  • 2005 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultät Fribourg für sein unermüdliches Engagement zur praktischen Umsetzung der Anliegen des II. Vatikanischen Konzils auf der diözesanen, schweizerischen und europäischen Ebene.
  • 2007 Ernennung zum Ehrensenator der Universität St. Gallen «(...) in Würdigung seines wichtigen Beitrags zur Förderung von Offenheit und Toleranz über die Grenzen von Konfessionen und Kulturen hinweg (...)»
  • 1998-2009 Verantwortlicher des Dikasteriums "Diakonie" (Hilfswerke) und des Sektors "Rechtsdienst" (Kanonisches Recht) in der Schweizer Bischofskonferenz SBK
  • 1998-2009 Stiftungsratspräsident Fastenopfer 

Das Wappen

Lesen Sie dazu einen Text von Bruno B. Heim: "Wappen des Bischofs von St. Gallen lic. theol. Dr. iur. can. Jakob Andreas Ivo Fürer."

weiterlesen »

Buchbestellung

Josef Osterwalder, u. a. "Dem Volk Gottes dienen - Ivo Fürer, Bischof und Weggefährte"
244 Seiten, gebunden, 60 Fotos, 38 Franken plus Porto und Verpackung. Sie erhalten eine Rechnung.

Hinweis:
Die Bestellungen werden bearbeitet vom Auslieferungsverlag Cavelti A, Buch Bischof Ivo Fürer, Wilerstrasse 73, 9200 Gossau SG, Telefon 071 388 81 81. 

Kontakt - Privat

Dr. Ivo Fürer
em. Bischof von St. Gallen
Bahnhofstrasse 4
9200 Gossau

Tel. und Fax: +41 (0)71 385 77 42
fuerer@bistum-stgallen.ch


drucken
  • E-Mail
  • Sitemap
  • Facebook
  • Twitter
Bistum St.Gallen
Klosterhof 6b / Postfach 263
CH-9001 St.Gallen
Telefon +41 71 227 33 40
Kontakt >